Aktuelles

VW-Freunde spenden an Luftikus

Wir danken dem VW Society Salzstetten für die Spende in Höhe von 1000 EURO. Die Tombola ihres VW Treffens welche am 2.7.2017 in Salzstetten statt fand kam unserem Kinderhaus Luftikus zu gute.
Die großzügige Spende lässt uns unsere Blessuren des Mission Mudder Schwarzwald in Horb schnell wieder vergessen. Danke

Crosssroads-Hauskreis besucht das Kinderhaus

Der Baiersbronn-Hauskreis (mit insgesamt sechs Teilnehmerinnen), die der Crossroads-Gemeinde Freudenstadt angehören, überbrachten drei Damen am 22.08.17 eine Spende von 100,-€ für die Luftikus Kinder.
Bei jedem Hauskreistreffen zahlen die Teilnehmer in diese Kasse ein.
Sie wollten gerne persönlich das Geld überbringen und wünschen sich, dass es direkt den Kindern zu Gute kommt .

PDF öffnen

Luftikus als Urlaubsziel im Test:

Wohlfühl-Oase für beatmete Kinder
Philip Julius e.V., ein Verein zur Förderung mehrfach schwerstbehinderter Menschen und ihrer Familien, hat unser Kinderhaus Luftikus als Urlaubsziel getestet. Mitten im Herzen des Nationalparks Schwarzwald, umgeben von Feldern und Wiesen ist in einer ehemaligen Skifabrik unsere Einrichtung beheimatet und bietet nicht nur ein liebevolles Zuhause für 10 dauerbeatmete Kinder und Jugendliche von 0 bis 18 Jahren, auch Familien, die ein schwerstbehindertes Kind zuhause pflegen, können im Kinderhaus Luftikus Urlaub machen. Das reichte als Grund für Philip Julius e.V., um sich das Haus einmal genauer anzuschauen – und von zwei betroffenen Familien testen zu lassen. Deren Urteil: Der Urlaub war ein echter Erfolg – die kleinen Patienten perfekt versorgt im Kinderhaus, was für die Eltern bedeutet, mal abschalten zu können, ein Stück weit in den Tag hineinzuleben und zu entspannen. Für das kommende Jahr ist schon im Plan, wiederzukommen.

Der Philip Julius e.V., Verein zur Förderung mehrfach schwerstbehinderter Menschen und ihrer Familie.

Mission Mudder - Wir kommen!

Das Mitarbeiterteam des Kinderhaus Luftikus stellt ein Laufteam beim Mission Mudder Schwarzwald, um Spendengelder zu generieren. Unterstützen Sie uns mit einer Spende auf der Spendenseite

PDF öffnen

Luftikus auf dem MAIK

Astrid Rüsing und Silke Leib werden am 28. Oktober beim Münchner Außerklinischer Intensiv Kongress einen Workshop anbieten.
Thema: "Ambulant und stationär - kein Entweder - oder"
Herzliche Einladung für alle Pflegekräfte auf dem Kongress, einen Einblick in die DFG und das Luftikus zu gewinnen.

Mehr Infos in der Zeitschrift Gepflegt Durchatmen
oder im folgenden PDF:

PDF öffnen

Tour des Lächelns

Am 11.11.2016 macht die "Tour des Lächelns" Station im Kinderhaus Luftikus:

Mit der Tour des Lächelns wollen wir von Einrichtung zu Einrichtung im Rahmen einer Bustour für und mit
Kindern in schwierigen Lebenssituationen (u.a. Kinderkliniken, Kinderrehabilitationszentren, Kinderdörfer,
Kinderhospize sowie Kindergärten und Schulen für mehrfachbehinderte Kinder) musizieren. Hierfür haben wir
ein Repertoire von Kinderliedern vorbereitet, bei dem die Kinder sich interaktiv beteiligen, mitsingen,
mittanzen und mitmusizieren können. Unser Besuch soll den Kindern ein Lächeln schenken und für einen
gewissen Zeitraum Leichtigkeit und Ablenkung von der aktuellen Lebenssituation bringen. Hierfür arbeiten wir
direkt mit den Einrichtungen zusammen, um auch die Lebenslagen und -situationen der Kinder zu verstehen. So
konnten wir bereits 2014 und 2015 den Kindern in einem relativ kurzen Zeitraum ein ganz besonderes Erlebnis
spenden, welches diesen auch lange in Erinnerung bleiben wird.

Mehr Infos auf der Homepage von Choice e.V.

PDF öffnen

Werbefilm der DFG

Dürfen wir vorstellen: Paul, 6 Jahre alt und Lea, 7 Jahre alt. Zwei intensivpflegebedürftige Kinder, die in unserem Kinderhaus Luftikus ein liebevolles Zuhause gefunden haben, in dem sie intensiv-pflegerisch versorgt und zugleich pädagogisch gefördert werden - also eine echte Perspektive für eine kindgerechte Entwicklung gefunden haben. Vor allem Paul hat mittlerweile richtig Ehrgeiz entwickelt und fordert »sein« komplettes Team, wenn ihm die gestellten Aufgaben wieder einmal viel zu langweilig geworden sind. Von Lea dagegen lernen wir, dass im Leben alles nur mit Zeit und Ruhe, niemals in Hektik funktionieren kann.

Spagat zwischen Mensch und Gesetz

Die Besonderheiten des Führens in einem Sozialunternehmen lernte eine Gruppe vom Landratsamt Freudenstadt bei einem Besuch im Haus Berghof in Betzweiler kennen.

PDF öffnen

FSJ'ler gesucht!

Das Kinderhaus Luftikus ist nun anerkannte FSJ-Stelle.
Somit suchen wir auf den 1. September oder 1. Oktober 2016 eine / einen Anwärter auf ein Freiwilliges Soziales Jahr.
Infos und Bewerbung: Astrid Rüsing

oder per Post an:
Kinderhaus Luftikus
Frau Astrid Rüsing
Winterseitenweg 39
72270 Baiersbronn

PDF öffnen

Motorradtour für Luftikus

"Unterwegs im Zeichen der Menschlichkeit" steht nicht nur auf den Westen der Motorradfahrer. Die Gruppe, die vor der Geschäftsstelle des DRK-Kreisverbands in Freudenstadt startet, setzt sich für kranke Kinder ein. Der Erlös ihrer dreitägigen Motorradrundfahrt kommt dem Kinderhaus Luftikus in Baiersbronn zugute.

"Artikel im Schwarzwälder Boten"

Neue Bilder Online!

In der Galerie finden Sie "hier"
einige neuen Bilder unserer Kinder im Luftikus.

Viel Spaß beim Durchstöbern!

Laufen für den guten Zweck

Vor einem Jahr öffnete unser Kinderhaus Luftikus in Baiersbronn seine Pforten. Das Haus bietet intensivpflegebedürftigen und dauerbeatmeten Kindern und Jugendlichen zwischen 0 und 18 Jahren ein neues, liebevolles Zuhause.
Das Kinderhaus Luftikus ist eine der wenigen bundesweiten, gemeinnützigen Einrichtungen, die neue Wege in der außerklinischen Intensivpflege beschreiten. Mit bestmöglicher pädagogischer Begleitung und Unterstützung werden Kinder und Jugendliche darin gefördert, individuelle Ressourcen zu entwickeln, einen selbstbewussten Umgang mit ihren Handicaps zu finden und eine dauerhaft bessere Lebensqualität zu genießen.
Weil unser Kinderhaus aber noch so jung ist, sind einige Bereiche noch unvollendet – zum Beispiel wünschen wir uns für unseren Garten einen rollstuhlgerechten Spielplatz. Wie schön, dass uns jetzt die ROMIUS Stiftung der Roche Deutschland Holding GmbH dabei unterstützt, der Verwirklichung unseres Traums einen Schritt näher zu kommen:
Jedes Jahr findet weltweit der Roche Children’s Walk statt, ein Spendenlauf für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens. Die Spenden, die bei dieser Aktion gesammelt und von der Roche-Geschäftsleitung verdoppelt werden, kommen jeweils drei Einrichtungen zugute, die von den Mitarbeitern vorgeschlagen und vom Stiftungsrat entschieden werden.
In diesem Jahr – und darüber freuen wir uns wirklich sehr – ist eine der Einrichtungen, die von dem Spendenlauf profitieren dürfen, unser Kinderhaus Luftikus!
Drückt uns also die Daumen, dass heute besonders viele an den Start gegangen sind!

"Mehr Bilder zur Spendenaktion findet ihr hier."

Das Carport ist fertig! Ganz herzlichen Dank an die fleißigen Handwerker.

Nachdem das Carport im Herbst von Holzbau Haist aus Mitteltal auf ihrem Oktoberfest für Luftikus gebaut wurde, haben nun die Garten- und Landschaftsbauer der Firma Westenfelder Hr. Bandura und Kollege sowie Herr Moczygeba von Kreative Metallgestaltung aus Leopoldshafen das Dach begrünt. Dank unserer engagierten Garten- und Landschaftsarchitektin Anja Grün aus Freudenstadt war diese tolle Aktion zustande gekommen.

Die Neuapostolische Kirche spendete 40 000 Euro

Dauerbeatmete Kinder verbringen ein Leben in Krankenhausatmosphäre.
Das Kinderhaus Luftikus will aber auch für solche schwerst pflegebedürftige Kinder einen Raum mit Freizeit-, Erholungs- und Urlaubswert schaffen. Problem: Solches ist in
den engen Budgets der Krankenkassen nicht vorgesehen.
Deshalb sind private Spenden notwendig.
"Neckar Chronik"

PDF öffnen

Bäume fürs Luftikus

Der Optiker Fielmann stiftete dem Kinderhaus „Luftikus“ in Baiersbronn zehn hochstämmige Bäume, darunter eine große Winterlinde mit einem Stammumfang zwischen 40 und 45 Zentimetern für die Gestaltung des Außenbereichs.

PDF öffnen

Ministerin Altpeter zu Besuch im Luftikus

Ein wenig ist Sozialministerin Katrin Altpeter Hausherrin im Kinderhaus „Luftikus“ in Baiersbronn, denn sie hat die Schirmherrschaft für die Einrichtung übernommen. Rund drei Monate nach der Eröffnung der Intensivpflegeeinrichtung für beatmete Kinder hat sie das Heim erstmals besucht und war beeindruckt.

PDF öffnen

Wir bedanken uns herzlich für die Spende vom Kaufhaus Peters in Freudenstadt

Die Spende des Kaufhaus Peters durch die Kundentoilette kommt den Kindern in Form von Spielwaren und therapeutischen Einrichtungen zugute.

PDF öffnen

Luftikus: Ein neues Haus mit Leben

Eine Idee wurde Wirklichkeit:
Die neue Intensivpflege-Einrichtung "Kinderhaus Luftikus" in Baiersbronn öffnet ihre Pforten.
Beatmet Leben, Ausgabe 05/2015

PDF öffnen

Großes Projekt für kleine Leute

Luftikus: Ein Zuhause für Kinder mit Atemnot
Greenbuilding, Ausgabe 09/2015

PDF öffnen

Erste große Etappe gemeistert

Kinderhaus Luftikus in Baiersbronn feiert Eröffnung mit einem bunten Sommerfest

Schwarzwälder Bote 07. 07. 2015

PDF öffnen

Startschuss für Kinderhaus Luftikus

Einrichtung in Baiersbronn nimmt Arbeit auf / Tag der offenen Tür am Sonntag

WOM-Sonderveröffentlichung 03. 07. 2015

PDF öffnen

Musiker haben Luft für andere

Jugendliche landen mit Benefizkonzert für »Luftikus« Erfolg auf der ganzen Linie

Schwarzwälder Bote 10. März 2015

Viele Wochen Vorbereitung hatte es die fünf Jugendlichen, allesamt Preisträger beim renommierten Musikwettbewerb »Jugend musiziert«, im Alter von 14 bis 17 Jahren gekostet, und sie wurden mit einem guten Besuch für ihre Mühen belohnt. Die Marienkirche in Baiersbronn präsentierte sich gut gefüllt zum Konzert, das unter dem Motto »Wir haben Luft für andere« stand.
Der 14-jährige Darius Finkbeiner, Hauptorganisator des Projekts, zeigte sich nicht nur als begabter Musiker und begeisterte mit seinem Posaunenspiel, sondern verstand es auch, unterhaltsam und witzig die Stücke anzukündigen. Musikschuldirektor Tobias Deuringer und Pfarrer Daniel Vögele bekamen für ihre Unterstützung ein kleines Präsent überreicht.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den jungen Musikern für diese tolle Idee und das Engagement und natürlich bei allen Spendern für die großzügige Unterstützung des Kinderhauses Luftikus. Es wurden 1200,-€ übergeben!

Acht Sterne für besonderes Projekt

Richtfest beim Kinderhaus Luftikus gefeiert / Einrichtung wird in Baden-Württemberg dringend gebraucht

Schwarzwälder Bote 13. Oktober 2014 – von Monika Braun

Baiersbronn. Rund sieben Jahre hatten Birgit und Markus Stiletto für ihr Projekt geworben, nun konnte in der ehemaligen Skifabrik Morlok das Richtfest beim Kinderhaus Luftikus gebührend gefeiert werden.

»Wir danken allen Unterstützern, ohne sie würde es gar nicht gehen, denn alles ist auf Spendenbasis finanziert«, versicherte Kinderarzt Markus Stiletto. Das Kinderhaus für dauerbeatmete Kinder soll einladend und nicht wie eine Klinik wirken, und es ist dringend nötig, so Stiletto. Bislang gebe es in Baden-Württemberg lediglich eine kleine Einrichtung für diese schweren Krankheitsfälle, in Baiersbronn entstehe nun ein weiteres Haus für die pflegebedürftigen Kinder und ihre Familien.

Elf Firmen und vier Hotels haben sich bisher finanziell und materiell an dem Leuchtturm-Projekt beteiligt. »Die Firma Braas ist von dem Projekt überzeugt«, ließ Fachberater Carsten Krummel die Gäste wissen und überreichte einen zusätzlichen Scheck über 15 000 Euro an das Ehepaar Stiletto.

Innenarchitektin Birgit Stiletto sprach von vielen Vor- und Rückschritten während der vergangenen Jahre, doch sie sei heute sehr stolz auf das Geschaffte: »Viele waren bereit, an diesem Luftschloss zu bauen, sonst würden wir heute nicht hier stehen.« Das Kinderhaus Luftikus soll keine funktionelle Pflegeeinrichtung werden, sondern ein Zuhause für die Kinder, auch wenn es nur auf Zeit ist, so die Innenarchitektin.

Durch die vielen Spenden sei es möglich gewesen, hochwertige Materialien einzubauen, dies komme später den Kindern und ihren Eltern zugute. »Seitens der Gemeinde hat man es uns leicht gemacht«, lobte Birgit Stiletto, und mit der Volksbank Baiersbronn-Murgtal habe man einen Partner gefunden, den man vom Vorhaben überzeugen konnte. Bürgermeister Michael Ruf sprach von einem Konzept, das stimme. Den Kindern, die in dieses Haus kommen, biete man mit Sicherheit große Lebensqualität. »Das Projekt passt und gehört nach Baiersbronn, denn es ist passend zur Acht-Sterne-Gastronomie auch ein Acht-Sterne-Projekt«, so Ruf.

Erfreulich sei auch, dass die ehemalige Skifabrik Morlok als geschichtsträchtiges Objekt nun wieder neuen Glanz bekomme: »Das ist ein tolles Beispiel für Brachflächen, die einer modernen Nutzung zugeführt werden«, lobte Ruf. Edmund Kammerer von den fischerwerken in Tumlingen sprach stellvertretend für die beteiligten Firmen von einem ganz besonderen Richtfest: »Alles, was der guten Sache dient, machen wir mit großer Freude mit«, versicherte er. Dies zeige auch die große Zahl von Auszubildenden, die sich bereit erklärt hätten, die Bewirtung der Gäste beim Richtfest zu übernehmen. Er habe großen Respekt vor dem Ehepaar Stiletto, das keine Arbeit scheute, so Kammerer, der dem Projekt jede Menge Rückenwind wünschte. Unter der Führung von Architekt Klaus Günter von Partnerundpartner Architekten und Innenarchitektin Birgit Stiletto konnten die Gäste den Rohbau besichtigen. Die beteiligten Zimmergeschäfte hissten den Richtbaum und wünschten mit gereimten Versen einen weiterhin guten Bauverlauf.

Die örtliche Sternegastronomie unter Beteiligung der Häuser Engel (Obertal), Traube (Tonbach), Bareiss (Mitteltal) und Sackmann (Schwarzenberg) hatten ein Büfett vorbereitet und machten das Richtfest auch kulinarisch zu etwas ganz Besonderem.

Grußwort der Schirmherrin, Frau Ministerin Altpeter

Einige Jahre und Spendenaktionen später, konnte 2014 mit dem Bau begonnen und dank der Deutschen Fachpflege Gruppe (DFG) die Luftikus gGmbH gegründet werden. Die DFG setzt sich bundesweit für die Verbesserung der außerklinischen Intensivpflege und des Pflegestandards von Erwachsenen sowie neuerdings auch von Kindern und Jugendlichen ein.

„Ein Zuhause für beatmete Kinder schaffen“ - diesem Ziel haben sich die Initiatoren, Unterstützer und Mitarbeiter des Kinderhauses Luftikus verschrieben. Das Kinderhaus ermöglicht Kindern und Jugendlichen, die aufgrund ihrer hohen Pflegebedürftigkeit nicht im familiären Umfeld betreut werden können, ein weitgehend selbstbestimmtes Aufwachsen. Sie erhalten hier eine individuelle Förderung und Betreuung, die weit über die notwendige medizinisch-pflegerische Versorgung hinausgeht. Für die jungen Menschen, die oft lange Krankenhausaufenthalte hinter sich haben, bedeutet das Kinderhaus Luftikus eine Steigerung ihrer Lebensqualität.

Aber nicht nur für die Jungen und Mädchen, sondern auch für ihre Angehörigen ist das Angebot von Luftikus eine große Bereicherung. Nichts auf der Welt ist Eltern so wichtig wie das Wohlergehen ihrer Kinder. Sie wünschen sich, dass ihre Kinder auch bei großen körperlichen Beeinträchtigungen in einem weitgehend kindgerechten und würdevollen Umfeld aufwachsen können. Diese Wünsche zu erfüllen, dazu haben sich die Initiatoren und Mitarbeiter des Kinderhauses Luftikus mit ganzem Herzen verpflichtet.

Die Realisierung eines Herzensprojektes - wie das Kinderhaus Luftikus - wäre nicht möglich ohne den großen persönlichen Einsatz vieler Menschen. Es ist dem jahrelangen Engagement der Initiatoren, Beteiligten und Unterstützer zu verdanken, dass aus dem Traum, eine ganz besondere Wohn- und Lebensform für beatmete Kinder zu verwirklichen, Realität geworden ist. Ihnen allen spreche ich – auch im Namen der gesamten Landesregierung – meinen Respekt, meine Anerkennung und meinen Dank aus.

Ich wünsche dem Kinderhaus Luftikus für die Zukunft von Herzen alles Gute.

Herzlich,

unterschrift-altpeter

Katrin Altpeter MdL
Ministerin für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Baden-Württemberg